Presseberichte

EINLADUNG zu Erinnern Schützt

Unter dem Motto ERINNERN SCHÜTZT lade ich, auch im Namen von
Herrn Bürgermeister Benz, alle Bürgerinnen und Bürger in Allendorf und
Umgebung zu einer Gedenkstunde anlässlich der Reichpogromnacht 9./10.
November 1938 und einem Mahngang zu den Gedenkstelen auf dem
Rosenplatz ein.

Die Gedenkstunde wird begleitet von Instrumentalmusik und dem Vortrag
jiddischer Lieder.
Ein Jugendlicher liest ein Kapitel aus dem Jugendbuch: Damals war es
Friedrich von Hans Peter Richter.

Die Gedenkstunde soll an die Verbrechen während der Diktatur der
Nationalsozialisten erinnern, aber auch eine klare Absage gegen den
gegenwärtigen Antisemitismus, gegen Diskriminierung und Intoleranz erteilen.

Die Gedenkstunde findet am

Samstag, dem 9.November , um 16.30. Uhr
in der ev. Kirche Allendorf/ Lumda

statt.

Brigitte Heilmann
Vorsitzende des Ausschusses für
Sport, Kultur,Tourismus und Soziales