Pressemitteilung

SPD – Ortsvereinsvorstand Allendorf/Lumda fordert zügige Reaktivierung der Lumdatalbahn

Der SPD – Ortsvereinsvorstand Allendorf/Lumda unterstützt den von Thorsten Schäfer-Gümbel in der Landtagsdebatte zur in Hessen geforderten zügigen Ausbau der Schienenverbindungen im Land.

Der Vorstand weist hierzu insbesondere darauf hin, dass eine Reaktivierung der Lumdatalbahn ein großer Beitrag sei, der in dieses Gesamtpaket zur Verbesserung der Mobilität gerade im ländlichen Raum hervorragend passe. Zur Umsetzung einer solchen Maßnahme bedürfe es keiner großartigen Planung, weil bereits eine Bahntrasse vorhanden sei.

Eine Reaktivierung der Lumdatalbahn wäre ein großer Beitrag sowohl für eine Verkehrsentlastung auf den Straßen nach als auch in Gießen selbst. Zugleich ist das ebenfalls ein erheblicher Beitrag zur Verminderung der Feinstaubbelastung sowie der Stickoxide in der Luft. Darüber hinaus wäre eine Reaktivierung der Lumdatalbahn ein wichtiger Bestandteil des Ausbaues des öffentlichen Nahverkehrs und eine Maßnahme, mit der die Infrastruktur im ländlichen Raum gestärkt würde.

Eine gute Verkehrsanbindung des ländlichen Raumes an das Oberzentrum Gießen mit der Möglichkeit einer Anbindung an den Ballungsraum Frankfurt wirk auf lange Sicht nicht nur der Landflucht entgegen, sondern auch dem demographischen Wandel.